THEMEN

Studie belegt nur wenige Unternehmen schuetzen sich vor Spyware
Veröffentlicht am Donnerstag, 28.Oktober 2004 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie der Equation Research, welche vom Softwareunternehmen Webroot in Auftrag gegeben wurde, heißt es ,dass nur wenige Unternehmen ihre Netzwerke vor Spyware schützen.


Von den 275 befragten IT-Verantwortlichen gaben 70 % an, dass die Zahl der Eindringungsversuche per Spyware steigen werden während nur 10 % angaben einen aktiven Schutz gegen diese digitale Gefahr einzusetzen. Erfreulich ist jedoch, dass 96 % der Befragten angaben, dass ihre Firmen-Netze durch eine Antivirensoftware sowie Firewalls vor äußeren Angriffen geschützt seien. Jedoch gaben auch 82 % an dass ihre Systeme derzeit mit Spyware verseucht seien und ein Drittel stellte im letzten halben Jahr eine massive Zunahme von Spyware fest. Schon im April diesen Jahres warnte Webroot gemeinsam mit dem Provider Earthlink davor, dass ca. 90 % der Computer mit Spyware infiziert seien, welche eine Onlineverbindung zum Netz haben.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Online Backup
RegistryBooster