THEMEN

Studie besagt Phishing-Aufkommen geht zurueck
Veröffentlicht am Mittwoch, 04.Mai 2005 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie des Mail-Providers Postini nahm das Phishing-Aufkommens von März bis April um 45 % zurück. In ihrem Märzreport hatte die APWG (Anti-Phishing Working Group) ebenfalls berichtet, dass die Zahl betrügerischer Mails stark zurückging.


Laut dem APWG-Generalsekretär Peter Cassady sei der Rückgang ein Zeichen dafür, dass die Antiviren-, und Antispam-Software ihre Wirkung langsam zeigen würde.

Ein anderer Grund könnte jedoch nach Cassady sein, dass das Phishing den Reiz des Neuen verloren haben und sich die Mail-Empfänger gegenüber Angriffen unempfindlicher zeigen.

Jedoch ist das Phishing-Problem mit dem Rückgang noch nicht beseitigt, denn Postini fing im Vormonat neun Millionen Phishing-Mails ab. Zugleich registrierte die APWG vor zwei Monaten weit über 12.000 Berichte, welche den Phishing-Betrug betreffen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trojaner Anti Virus
Spyware Anti Virus