THEMEN

Studie besagt Steigende Bedeutung von Onlineshopping in Deutschland
Veröffentlicht am Dienstag, 07.September 2004 von Redaktion


In ihrer aktuellen Studie „Online-Einkauf gewinnt an Marktbedeutung“ des Nürnberger Marktforschungsinstitutes GfK heißt es, dass in den ersten sechs Monaten diesen Jahres die Verbraucher in Deutschland für 5,3 Milliarden Euro im Netz eingekauft haben und rechnen mit 11 Milliarden Euro für das ganze Jahr, ergab eine Hochrechnung einer fortlaufenden Erhebung von 10.000 Onlinenutzern und deren Kaufverhalten.


Beim Onlineshopping im Netz wird jeder vierte Euro bei Auktionen ausgegeben, wobei dort neben Gebrauchtware auch öfter Neuware ersteigert werde, allerdings wird durch diesen privaten Markt dem Handel ein zusätzliches Geschäft entzogen, weil die Verbraucher ihr Geld sonst für Neuanschaffungen ausgegeben hätten.

Dem stationären Handel und Versandhandel konnten die Onlineshops im ersten Halbjahr diesen Jahres entsprechend Marktanteile abnehmen.

Der Internet-Anteil am Umsatz beim Textil-, Elektroartikel-, und Hartwarenhandel (Non-Food) stieg von 3% auf 5% im Vergleich zum Vorjahr.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
PCtools
Norman