THEMEN

SturmWurm mit neuer Tatik unterwegs
Veröffentlicht am Montag, 23.Juni 2008 von Redaktion


Die Sicherheitsexperten der Virenschutzfirma Websense warnen vor dem Sturm Wurm, der sich derzeit mit einer neuen Taktik durch das World Wide Web verbreitet und mit einer Falschmeldung lockt. Bei der Meldung handelt es sich um eine Behauptung, nach der die Olympischen Spiele bedroht sind weil das schwere Erdbeben starke Zerstörungen verursacht habe. In der Mail ist eine Videodatei enthalten, die weitere Informationen liefern soll aber in Wirklichkeit infiziert der stürmische Wurm nach der Öffnung der Datei den eigenen Rechner oder das Notebook.



Zur eigenen Sicherheit sollte die Mail nicht geöffnet sondern gleich in digitalen Papierkorb befördert werden. Der Sturm Wurm besser bekannt unter Storm tauchte am 18.01.2007 im Netz als der Orkan Kyrill über Europa wütete. Dabei lockte er mit neuen Videos des Orkans und leider fielen darauf viele Leute herein.

Dadurch entstand ein Botnetzwerk aus mehreren 100.000 Rechnern welches die Betreiber dazu nutzen Spam-, und Phishingmails zu verbreiten. Ein Teil des Roboternetzes vermieten die Cyberkriminelle an andere Kriminelle wie Spammer und verdienen damit auf kriminelle Weise jährlich Millionen. Die infizierten Rechner nutzt der Wurm zur Verbreitung von Spam-Mails und bleibt meist unentdeckt, weil er das Computersystem nicht beschädigt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus free Trial
Trojaner Anti Virus