THEMEN

Symantec hat ein neues Patent auf Virenerkennung
Veröffentlicht am Freitag, 04.März 2005 von Redaktion


Der kalifornische Virenschutzhersteller Symantec sich eine Erkennungsmethode, die Viren und Trojaner erkennt, patentieren lassen.


Mit dem US-Patent 6.851.057 ist die Erkennungsmethode geschützt und beschreibt das Erkennen von Schädlingen bei bestimmten Stellen einer Datei, die dann als „Entry Point“ erkennbar werden.Diese Methode wendet Symantec seit 6 Jahren an

"Was hier patentiert wurde, ist die Verwendung einer Zwischensprache, um AntiVirusfunktionen wie Scanning und Emulation zu treiben", sagte Michael Schallop, der Director of Intellectual Property bei Symantec.

Das Unternehmen Symantec wurde im Jahre 1982 in Kalifornien gegründet, erzielte im Jahre 2004 einen Jahresumsatz von 1,87 Milliarden Dollar und ist weltweit in 35 Ländern tätig. Es stellt Sicherheitslösungen wie Virenschutzsoftware und Firewalls her und ist nach eigenen Angaben im Bereich der Internet-Sicherheit marktführend.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
F-Secure
House Call Anti Virus