THEMEN

Terroristen Hacker verhaftet
Veröffentlicht am Montag, 27.März 2006 von Redaktion


Ein Hacker der für das Terrornetzwerk Al Qaida tätig war, ist bereits im November letzten Jahres verhaftet worden und wie erst jetzt bekannt wurde soll er unter den Namen Irhabi 007 im Netz islamistische Propaganda im verbreitet haben.


Außerdem soll der Hacker dazu aufgerufen haben ebenfalls als Cyberkrimineller tätig zu werden. Die Hacker sollen Sicherheitslecks auf Servern erkennen und infiltrieren. Diese sollten dann für illegales Hosting verwendet werden.

Beim Jihad galt der Hacker als Autorität und war augenscheinlich ständig im Netz aktiv ehe er im Winter des Jahres 2005 verhaftet wurde. Nach Informationen der Washington Post soll der Terroristen-Hacker für einige Jahre im Gefängnis bleiben allerdings nicht für seine Hackeraktivitäten sondern wegen seiner anderen Verbrechen die er begangen haben soll.

Die Cyberkriminellen sind weltweit aktiv und man vermutet, dass ein Teil dieser Gruppe für Regierungen und Terrornetzwerke arbeitet. Mit Phishing und anderen Techniken verdienen die Cyberkriminellen mittlerweile Milliarden Euro pro Jahr indem sie zum Beispiel Bankdaten stehlen und anschließend die Konten plündern um große Shoppingtouren zu veranstalten.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Scanner
RegistryBooster