THEMEN

Trillian-Plugins von Buffer Overflow betroffen
Veröffentlicht am Samstag, 26.März 2005 von Redaktion


Laut dem Sicherheitsexperten Matt Hargrett der Softwarefirma LogicLibrary sind die PlugIns der InstantMessaging-Dienste (IMD) von AOL, MSN, Yahoo und RSS-Feeds für das Chatprogramm Trillian durch ein BufferOverflow betroffen.


Sobald überlange http-1.1 Antworten über einen Webserver an Trillian geschickt werden, stürzt das Chatprogramm und mit speziell erstellten Antworten kann ein Angreifer auch eigenen gefährlichen Code einschleusen.

Von dem BufferOverflow betroffen ist Trillian ab Version 2.0 und daher rät Hargrett zum Wechsel auf Trillian 3.1 aber dort sollte auf einen Yahoo-Chat verzichtet werden, weil dort noch ein Fehler im Yahoo-PlugIn vorhanden ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Spyware Anti Virus
free Panda Anti Virus