THEMEN

Trojaner Beagle BC versandte Geistermails
Veröffentlicht am Dienstag, 13.Juni 2006 von Redaktion


Die Geistermails welche in der vergangenen Woche im World Wide Web aufgetaucht sind, wurden von dem Trojaner Beagle FC verschickt und durch Hacker verbreitet.


Der Trojaner Beagle FC welcher von Hackern verschickt wurde war dazu gedacht um zu überprüfen ob eMail-Adressen noch aktuell und aktiv sind. Sobald der Trojaner einen Rechner infiziert hat, sammelt er eMail-Adressen welche er auf dem Computer findet und versendet die Informationen anschließend an seinen Programmierer.

Außerdem versendet sich der Trojaner an die gefundenen eMail-Adressen mit dem Ziel zu überprüfen ob diese gültig sind. Der Hacker möchte mit dem Trojaner und den eMail-Adressen eine Datenbank aufbauen die zum Spam-Versand verwendet wird.

Die ungewöhnlichen Geistermails enthielten in ihrer Betreffzeile nur eine ellenlange Zahl und keinen Text und selbst keine virtuellen Störenfriede allerdings geht Symantec davon aus, dass die Rechner schon vorher mit dem Trojaner infiziert waren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
McAfee Anti Virus Software