THEMEN

Trojaner Trojan-Dropper kommt aus Deutschland
Veröffentlicht am Freitag, 07.Oktober 2005 von Redaktion


Das Virenschutz-Unternehmen BlackSpider Technologies hat mit seiner Intelligent-Threat-Prevention Technologie Huntsman rund 1.000 eMails abgefangen und dabei festgestellt dass der Trojaner Trojan-Dropper aus Deutschland kommt, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Firma.

Gegen den Trojaner hat BlackSpider Technologies in etwas über zwei Stunden eine entsprechende Signatur bereitgestellt damit die Nutzer vor diesen neuen gefährlichen virtuellen Störenfried geschützt sind.

„Gerade von Viren mit einer geringen Verbreitung und kurzer Lebensdauer geht eine besondere Bedrohung aus, da sie sich mehrere Stunden unbemerkt auf ungeschützten Systemen verbreiten können. Nur mit einer heuristischen Engine, die E-Mails von mehreren Unternehmen analysiert, können solche Zero-Day-Viren verlässlich aufgespürt werden – und das noch bevor Pattern für klassische AV-Lösungen vorliegen.“, erläuterte Günther Fuhrmann der Geschäftsführer von BlackSpider Technologies.

Der Trojaner Trojan-Dropper verbreitet sich im Netz per eMails mit den Betreffzeilen “I've got your mail on my account!”, “FwD: I've got your mail on my account!”, “I've got your mail on my account!” oder “Bcc: Ich habe Ihre Mail erhalten!” und sollte um den eigenen Rechner zu schützen sofort in den virtuellen Papierkorb befördert werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
RegistryBooster