THEMEN

Trojaner Yabe tarnt sich als Rechnung
Veröffentlicht am Mittwoch, 13.Dezember 2006 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Trend Micro berichtet im aktuellen Virenreport von dem Trojaner Yabe der sich besonders stark im deutschen Internet verbreitete und als Rechnung für nie bestellte Waren tarnte. Noch heute ist der Trojaner unterwegs und will den Anwender mit seriös wirkenden Betreffzeilen dazu verleiten den Anhang zu öffnen.


Wenn der Anwender den Dateianhang öffnet wird der Rechner mit dem Trojaner Yabe infiziert und weitere Malware durch diesen virtuellen Störenfried heruntergeladen. Nach der Infizierung eines Rechners kann der Trojaner sensible persönliche Informationen wie Kreditkartendaten oder Onlinebanking-Daten stehlen womit dann Cyberkriminelle das Konto plündern und einkaufen können.

Die Sicherheitsexperten von Trend Micro empfehlen allen Anwendern solche Mails zu ignorieren die vermeintliche Rechnungen enthalten. Die Mails sind an Betreffzeilen wie "Ihre Rechnung für ihre 391.00 Euro Bestellung" oder ähnliches zu erkennen und sollten sofort in den virtuellen Papierkorb befördert werden damit der eigene Rechner nicht infiziert wird und die darauf gespeicherten Daten sicher sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
GhostSurf
beste Anti Virus Software