THEMEN

Trojaner Zippo A will 300 US Dollar kassieren
Veröffentlicht am Freitag, 17.März 2006 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Sophos warnt vor dem neuen Trojaner Zippo-A der sich zur Zeit im globalen World Wide Web verbreitet und nach der Infizierung eines Computers die darauf gespeicherten Daten verschlüsselt indem er diese in zip-Dateien verwandelt.


"Früher wurde der meiste Schadcode typischerweise von Teenagern geschrieben, die vor ihren Kameraden angeben wollten. Heute sind die meisten Viren und Trojanischen Pferde mit der Absicht verfasst worden, unschuldige Internetuser auszunehmen.", sagte Graham Cluley in Bezug auf den Trojaner Zippo-A.

Die Mail welche den Trojaner Zippo-A enthält ist in englischer Sprache gehalten und schreibt dass Dokumente, Datenbanken und Textdateien mit einem langen Passwort verschlüsselt wurden.

Wer seine Daten wieder haben möchte der muss so heißt es in der Mail weiter einen satten Betrag von 300 US-Dollar auf ein Konto des Onlinezahldienstes E-Gold überweisen.

"Es sieht so aus, als ob das Passwort absichtlich vom Autor des Trojaners gewählt wurde, um die Analysten zum Narren zu halten, wodurch sie denken sollen, dass es stattdessen der Pfadname ist.", erklärte Graham Cluley weiter und rät Unternehmen zu einem regelmäßigen Backup ihrer Daten.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Micro World
RegistryBooster