THEMEN

Trojaner bittet mit 300 US-Dollar zur Kasse
Veröffentlicht am Freitag, 20.Juli 2007 von Redaktion


Das Virenschutz Unternehmen Panda Software warnt vor dem neuen Trojaner Sinowal.FY der nicht nur Zugangsdaten zum Onlinebanking sucht sondern auch alle Dateien auf dem infizierten Rechner verschlüsselt. Damit der betroffene Anwender die Dateien wieder öffnen kann, fordert der Trojaner dazu auf einen Betrag von 300 US-Dollar zu zahlen.



Der Trojaner nutzt eMails, Downloads, CDROMs und weitere Möglichkeiten um sich zu verbreiten. Sobald der virtuelle Störenfried die gesamten Dateien auf den Rechner verschlüsselt hat, bittet er den Anwender mit 300 US-Dollar zur Kasse und sollte nicht bezahlt werden droht er mit der Datenlöschung. Jedoch besteht die Gefahr einer Löschung nicht, weil die Dateien auf dem Rechner allerdings verschlüsselt.

Der Autor des Trojaners setzt ein Zahlungsziel fest bis zu welchen Tag das geforderte Geld überwiesen werden muss. Nach der Zahlung des Geldbetrags enstchlüsselt der Datendieb die verschlüsselten Dateien wodurch der Anwender diese wieder lesen und nutzen kann.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
F-Secure
free McAfee Anti Virus download