THEMEN

Trojaner gefahrvoller als Viren
Veröffentlicht am Freitag, 10.März 2006 von Redaktion


Die Trojaner sind nach einem Bericht der Zeitung NZ Online und laut der Virenschutzfirma Sophos die gefährlichste Bedrohung im World Wide Web und haben Viren sowie Würmern an Gefährlichkeit in den letzten Jahren übertroffen.


"Derzeit sind rund 120.000 Schadprogramme im Umlauf, monatlich kommen rund 1.500 dazu", sagte Steve Munford der Geschäftsführer von Sophos. Die Programmierer der Viren, Würmer und Trojaner zeigen im Vergleich zu früher finanzielles Interesse.

"Der früher unkoordinierte Vandalismus ist durch gezielte kriminelle Aktivitäten abgelöst worden", so Munford weiter und teilte mit dass der Spam mittlerweile weltweit zu einer Industrie geworden ist.

Die Commerzbank hat die Sicherheit ihrer Onlinebanking-Kunden erhöht indem indizierte Transaktionsnummern also iTANs eingeführt wurden, wo der Kunde eine bestimmte und keine beliebige TAN-Nummer bei einer Überweisung eingeben muss.

Das iTAN-Verfahren soll die Onlinebanking-Kunden vor Phishing-Angriffen schützen aber einige Experten stufen diese Sicherheitstechnik als nicht sicher genug ein.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Bitdefender
RegistryBooster