THEMEN

Twitter hat eigenen Musikdienst gestartet
Veröffentlicht am Freitag, 19.April 2013 von Redaktion


Twitter Nutzer können ab sofort das neue Angebot Twitter #music nutzen. Mit dem neuen Angebot können Follower beispielsweise sehen, welchen Musikgeschmack ein Nutzer der Plattform hat. Allerdings werden über den Dienst bisher lediglich rund 90 Sekunden der Musiktitel abgespielt. Aktuell soll der Dienst auch erst in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Australien und Neuseeland angeboten werden.



Twitter wurde um einen Dienst für seine Nutzer erweitert. Mitglieder der beliebten Plattform, welche weltweit laut eigenen Aussagen seit April 2013 rund 1,3 Milliarden aktive Mitglieder hat, können ab sofort das neue Angebot Twitter #music nutzen.

Die Betreiber des Mikroblogging-Dienst wollen ihren Nutzern einen Dienst anbieten, mit welchen diese beispielsweise neue Musikwelten entdecken können oder aber welchen Musikgeschmack ihre Follower haben. Berichten zufolge sollen die Aktivitäten eines Mitgliedes der Kommunikationsplattform in Zukunft als Ansatzpunkt für eine persönliche Hitparade genutzt werden.

Mit dem neuen Angebot können Follower unter anderen auch sehen, welchen Musikgeschmack ein Nutzer der Plattform hat. Darüber hinaus soll es auch möglich sein, dass User Song-Links an ihre Abonnenten verschicken. Allerdings werden über den Dienst bisher lediglich rund 90 Sekunden der Musiktitel-Vorschau abgespielt.

Kunden der Musikdienste Rdio und Spotify sollen alle Titel in vollen Länge genießen können, sofern diese den neuen Dienst Twitter #music in ihr Konto integriert haben. Der neue Musikdienst des sozialen Netzwerkes kann aktuell sowohl über eine iOS-App als auch über eine Web-Version genutzt werden.

Aktuell soll der Dienst allerdings erst in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Australien und Neuseeland angeboten werden. Deutsche Twitter-Mitglieder müssen sich offensichtlich noch gedulden bis diese Twitter #music den nutzen können.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Webroot
AVG Anti Virus