THEMEN

US-Uni Stanford: Schutzsoftware gegen Phishing entwickelt
Veröffentlicht am Dienstag, 02.August 2005 von Redaktion


Einige Forscher der amerikanischen Universität Stanford haben mit Spoof Guard und Pwd Hash eine Schutzsoftware für den Browser entwickelt. Damit sollen Surfer vor Phishing-Webseiten gewarnt und Passwort-Diebstahl geschützt werden, berichtete die PC Welt in ihrer heutigen Online-Ausgabe.


Die Software Spoof Guard ist eine Toolbar für den Internet Explorer und zeigt farblich an ob eine Webseite eventuell Phishing-Seite ist oder nicht. Bei der Prüfung kommen mehrere Checkpunkte zum Einsatz wobei deren einzelne Kriterien vom Nutzer eingestellt werden können.

Vor einer Passwortspionage soll Pwd Hash schützen indem die Software aus Passwörtern des Nutzers sogenannte Einweg-Summen also Hashes für die gerade besuchte durch ein persönliches Passwort geschützte Webseite erzeugt.

Durch eine Betätigung der Funktionstaste F2 trägt Pwd Hash im Eingabe-Formular den Hash-Wert des Passwortes ein wodurch kriminelle Hacker und Surfer kaum eine Chance haben das Kennwort zu stehlen, weil es nicht im Klartext erscheint.

Auf den zwei Webseiten http://crypto.stanford.edu/SpoofGuard und http://crypto.stanford.edu/PwdHash/ der Universität Stanford können die beiden nützlichen Programme kostenlos heruntergeladen werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Dienstag, 02.August
Das wurde ja auch mal Zeit, dass wer was dagegen tut


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
McAffee Anti Virus
ZoneAlarm