THEMEN

USA bei Spam auf ersten Platz
Veröffentlicht am Freitag, 21.April 2006 von Redaktion


Nach einer aktuellen Analyse der Virenschutzfirma Sophos sind die USA mit einem Anteil von 23,1 Prozent beim weltweiten Spam-Versand weltweit führend und belegen damit den ersten Platz. Das wirtschaftlich boomende asiatische Land China landet mit seinem Anteil von 21,9 Prozent auf den zweiten Platz während Deutschland den siebten Platz belegt.


Laut den Angaben von Sophos verschiebt sich der Spam-Versand verstärkt von den USA nach Asien und Europa wobei ein Großteil der Spam-Mails über Privatrechner versendet werden. Diese Privatrechner wurden mit einem Trojaner, Wurm oder Virus von Cyberkriminellen erobert mit dem Ziel darüber massenweise Spam-Mails zu verschicken.

Immer mehr Spam-Mails trudeln aus Asien dabei überwiegend von China in die virtuellen Postfächer zahlreicher Anwender ein. In den USA geht der Spam aufgrund neuer Antispam-Gesetze zurück und die deutschen Surfer haben ein hohes Sicherheitsbewußtsein wodurch Deutschland beim Spam-Versand nur auf den siebten Platz landet. Allerdings stieg der weltweite Anteil von Spam-Mails die aus Deutschland, Polen und Spanien verschickt wurden gegenüber dem letzten Jahr spürbar an.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
F-Secure
Anti Virus Gold