THEMEN

USA bleiben Spam Nation Nummer 1
Veröffentlicht am Donnerstag, 13.Januar 2011 von Redaktion


Die Virenschutzfirma Sophos veröffentlichte das Dirty Dozen für das vierte Quartal 2010. Nach den Zahlen sind die USA nach wie vor die größten Spam-Versender der Welt und landen auf den ersten Platz. Die USA sind mit Stand Ende Dezember 2010 für 18,83 Prozent des globalen Spam-Aufkommens verantwortlich. Auf den nächsten drei Plätzen landeten Indien, Brasilien und Russland.



Die Cyberkriminellen verschicken aber nicht nur nervige Werbung sondern verstärkt auch gern Malware. "Was viele Leute noch immer nicht verstehen, ist die grosse Rolle, die sie im Kampf gegen Spam spielen können: Die Infektion ihres Heim-PCs zu verhindern", sagte der Virenexperte Graham Cluley von Sophos.

Jedes Land sei über Botnetzwerke praktisch an der Verbreitung der Spam-Mails beteiligt. Die Virenexperten der IT-Sicherheitsfirma haben Spam aus 232 Ländern und Regionen beobachtet. Die Werbemails für Pharmafirmen bleiben weiterhin ein starkes Problem aber die Spammer setzen immer öfter auf Mails, die Links zu infizierten Webseiten enthalten. Wenn ein User die Spam-Mail öffnet und auf den Link klickt, so landet er auf der gefährlichen Webseite und sein Rechner wird über Sicherheitslecks mit Schadprogrammen infiziert.

Bei den Cyberkriminellen werden unechte Antiviren-Programme immer beliebter und diese können über die verseuchten Webseiten auf die Festplatten der Rechner der User landen. Die Virenschutzfirmen stellten am Weihnachtstag einen weltweiten Rückgang der Spam-Mails fest. Das wichtige Botnetzwerk Rustock hatte keine Spam-Mails versendet wodurch eine Zeit lang nur 25 Prozent der sonst üblichen Menge an Spam-Mails im Netz auftauchte.

Es ist unklar wieso das Spam-Volumen so stark gefallen war. Die Spam-Pause ist allerdings vorbei, denn laut der Spam-Statistik sind die e-Mailpostfächer weltweit zu Wochenbeginn wieder mit Spam-Mails überflutet worden. Laut dem Virenschutzanbieter MessageLabs hat das Botnetz Rustock am Montag wieder mit dem Spam-Versand begonnen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
CA eTrust
F-Secure