THEMEN

USA landen auf ersten Platz beim Spam-Versand
Veröffentlicht am Freitag, 20.Juli 2007 von Redaktion


Nach den aktuellen Daten der Virenschutzfirma Sophos belegen die USA mit einem Anteil von 20 Prozent am weltweiten Spam-Aufkommen den ersten Platz. Dabei haben die Sicherheitsexperten die Länder ermittelt in denen von März bis Juni 2007 die größte Zahl der Spam-Mails verschickt worden war.



"Obwohl die meisten Spam-Mails weiterhin aus den USA stammen, zeigt die jüngste Spam-Statistik deutlich den dringenden Bedarf an einem gemeinsam abgestimmten Vorgehen aller Nationen gegen die wachsende Spam-Problematik", sagte Jens Freitag der Senior Technology Consultant bei Sophos ist.

Die nachfolgenden Plätze beim Spam-Versand belegen die Länder China, Südkorea, Polen und Deutschland deren Spam-Anteil bei 8,4 Prozent, 6,5 Prozent, 4,8 Prozent und 4,2 Prozent liegt. Der Anteil der Rechner die mit Schadsoftware infiziert sind, legen deutlich zu und liegt in Europa mittlerweile bei 28,5 Prozent während Asien hier mit 35,2 Prozent den Spitzenplatz für sich gewinnen konnte.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free Yahoo Anti Virus
RegistryBooster