THEMEN

Um sich vor Phishing Angriffen zu schuetzen hat VeriSign Tipps veroeffentlicht
Veröffentlicht am Donnerstag, 15.Oktober 2009 von Redaktion


Der kürzlich bekannt gewordene groß angelegte Phishing-Angriff auf mehrere Tausend Nutzer der E-Mail-Dienste Hotmail, AOL, Google und Yahoo hat den Internetdienstleister VeriSign veranlasst, Tipps zu veröffentlichen, wie sich Internet Nutzer in Zukunft vor Phishing-Attacken besser schützen können. Bei einer Umfrage wurde festgestellt, dass etwa 80 Prozent der deutschen Internet Nutzer nicht in der Lage sind eine Phishing-Seite zu erkennen.



Die Veröffentlichung von mehreren zehntausend Kontodaten und Passwörter, von Nutzern diverser der E-Mail-Dienste im Internet, hat der Internetdienstleister VeriSign zum Anlass genommen Tipps zu veröffentlichen, die es Internet Nutzer möglich macht Phishing-Seiten besser zu erkennen. Ist ein Internet Anwender in der Lage die für sein System gefährlichen Seiten zu erkennen, kann er sich auch zukünftig besser vor Phishing-Attacken schützen.

Wenn in einer URL ein "s" in https:// enthalten ist, so legt das erst einmal die Vermutung nahe, dass die Webseite verschlüsselt ist und man kann davon ausgehen, dass die eingegebenen Informationen gesichert sind. VerySign selbst vergibt dererlei Zertifikate um https zu legitimieren. Eine nicht autorisierte Quelle wird vom Browser erkannt und gibt eine Fehlermeldung aus.

Eine grüne Adressleiste zeigt dem Internet-Nutzer an, dass sich die Webseite einer umfangreichen Authentifizierung der Identität unterzogen hat. Das bedeutet für den User, dass er relativ sicher sein kann, dass es sich hier wirklich um die Seite handelt, die sie vorgibt zu sein. Ein weiteres Zeichen dafür, dass eine Seite sicher ist, ist das Schlosssymbol.

Allerdings bedeutet es nur, wenn es in der Adressleiste erscheint, dass die aufgerufene Seite sicher ist. Erscheint es innerhalb der Seite, ist es für die Seitensicherheit nicht relevant. Joachim Gebauer, Regional Technical Manager bei VeriSign sagt zu dem Problem: "Wenn man bedenkt, wie viele Nutzer diese E-Mail-Provider haben, ist es nicht verwunderlich, dass sich die Hacker gerade diese ausgesucht haben."

Weiter äußert sich Joachim Gebauer: "Jedoch ist es bedenklich, dass so viele Leute auf einen einfachen Phishing-Angriff hereinfallen." Bleibt zu hoffen, dass die Tipps vielen Internet-Nutzern helfen ihr System besser vor Phishing-Angriff zu schützen.

Hier zum Blog von Verysign






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus 2007
Agnitum