THEMEN

Unechte Virenscanner im Umlauf
Veröffentlicht am Donnerstag, 06.März 2008 von Redaktion


Das russische Virenschutzunternehmen Kaspersky hat eine Warnung vor einer unechten Antiviren-Software, die der Anwender nach der Infizierung des Virus "Mona Rona Dona" kaufen soll. Von dem Virus sind alle Rechner mit dem Betriebssystem Microsoft Windows bedroht und wie der virtuelle Störenfried den Rechner genau infiziert, haben die Sicherheitsexperten bislang noch nicht herausgefunden.



Sobald der Virus den Rechner verseucht hat und wieder hochgefahren wird, erscheint eine Warnmeldung und die Malware deaktiviert einige Programme. Das Ziel ist es dabei den Anwender dazu zu verleiten eine Virenschutzsoftware zu suchen, die den Virus finden kann. Laut dem Sicherheitsexperten Roel Schouwenberg hatte bisher noch keine Antivirensoftware den Virus finden können.

Die Suche hat aber nur zu einer Virenschutzsoftware namens Unigray geführt die den Virus entfernen kann und sattr 40 US-Dollar kostet. Jedoch hat Kaspersky festgestellt, dass die Codes von "Mona Rona Dona" und Unigray erheblich übereinstimmen und daher vermutet dass die Entwickler der vermeintlichen Antiviren-Software für den Virus offenbar verantwortlich sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Spyware Anti Virus