THEMEN

Updates von Adobe beseitigen 7 Sicherheitsluecken
Veröffentlicht am Freitag, 11.Dezember 2009 von Redaktion


An seinem Dezember Patchday, hat der Software Hersteller Adobe für seine Nutzer ein Sicherheitsupdate für seine Wiedergabe-Software Flash Player und Adobe AIR veröffentlicht. Mit den Updates sollen 7 als unterschiedlich kritisch beurteilte Schwachstellen beseitigt werden. Die nun veröffentlichte neue Version 10.0.42.34 des Programms soll mehrere kritische Schwachstellen beseitigen.



Nach Angaben des Software Hersteller Adobe treten Sicherheitsprobleme bei dem Adobe Flash-Player 10.0.32.18 und allen Versionen davor auf. Ebenso wird vom Hersteller, die auf die Flash-Funktionen zurückgreifende Adobe-Laufzeitumgebung AIR, bis einschließlich zur Ausgabe 1.5.2 als unsicher eingestuft. Durch die als kritisch eingestuften Schwachstellen können Angreifer die Anwendungen zum Absturz bringen oder unbemerkt von dem Nutzer, Schadcode einschleusen und die Kontrolle über das System übernehmen.

Insgesamt werden von dem Software-Hersteller Adobe 6 Sicherheitslücken aufgelistet. Betroffen sind davon unter anderem die Darstellung von JPEG-Daten und mehrere Speicher- und Berechnungsprobleme. Es heißt, dass jede Schwachstelle potentiellen Angreifern die Möglichkeit bietet Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Es ist unerheblich ob auf einen Rechner Windows, Mac OS und Linux.installiert ist, all diese Betriebssysteme sind gefährdet.

Rechner auf denen Windows Betriebssysteme installiert sind, sind noch zusätzlich gefährdet, denn hier besteht zusätzlich die Möglichkeit, dass Daten über eine ActiveX-Schnittstelle ausgespäht werden können. Mit dem Update hievt der Internet Nutzer den Adobe Flash Player auf seinem System, auf die aktuelle Version 10.0.42.34. Wurde die Anwendung Adobe AIR, durch das bereitgestellte Update aktualisiert, sollte Adobe AIR mit der neuen Versionsnummer 1.5.3 auf dem betreffendem System installiert sein.

Um sein System vor Übergriffen zu schützen, sollten beide Adobe Programme möglichst zeitnah installiert werden. Wie gewohnt können interessierte User die Updates manuell oder über die Update-Funktion aktualisieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Kaspersky
G DATA