THEMEN

Verkauf des Rootkit Hacker Defender eingestellt
Veröffentlicht am Montag, 06.März 2006 von Redaktion


Der Verkauf des Rootkit Hacker Defender wurde laut silicon.de von den Entwicklern eingestellt heißt es auf der Entwicklerseite wo die Software angeboten wurde. Die Entwickler boten über ihre Webseite als Freeware und in einer kostenpflichtigen Version zum Kauf an. Der Hacker Defender enthielt Programme mit denen Cyberkriminelle ihr eindringen in einen Rechner verbergen können.


Mit dem Verkauf verfolgten die Entwickler das Ziel die Virenschutzfirmen dazu zu bringen eine wirkungsvolle Anti-Rootkit-Software zu entwickeln. Mittlerweile gibt es aber auf den Markt passable Softwarelösungen wozu etwa die Software BlackLight gehört.

Die Einstellung des Verkaufs von Hacker Defender begrüßte die Virenschutzfirma F-Secure und dies sei eine positive Nachricht für die Anwender allerdings wird das Rootkit dennoch im Netz weiterhin auftauchen und weiterentwickelt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Etrust Anti Virus
Norton Anti Virus 2005 download