THEMEN

Viren zielen auf Handys
Veröffentlicht am Freitag, 28.Juli 2006 von Redaktion


Nach einem heutigen Bericht des Handelsblatts nimmt die Gefahr durch Viren welche die Handys bedrohen weiter zu. Aktuell sind rund 300 virtuelle Störenfriede im Internet unterwegs die neben Handys auch auf andere mobile Geräte wie etwa PDAs zielen.


"Die meisten dieser Viren sind für das Symbian-Betriebssystem geschrieben, aber wir haben auch schon plattformübergreifende gesehen", erklärte Ofer Elzam der für eSafe bei der Virenschutzfirma Aladdin Systems verantwortlich ist.

Die Sicherheitsexperten schätzen dass ein Rechner der über keine installierte Virenschutzsoftware verfügt bereits nach zwanzig Minuten mit Viren, Würmern oder Trojanern infiziert ist. Die Zahl der Handys übertrifft in Deutschland die Einwohnerzahl wodurch sich das Interesse Cyberkrimineller auf mobile Endgeräte wie Handys, PDAs oder Organizer erhöht.

Auf dem überwiegenden Teil der mobilen Endgeräte ist das Betriebssystem Symbian installiert worauf die Viren, Würmer und Trojaner der Cyberkriminellen zielen. Daneben tauchen aber immer öfter virtuelle Störenfriede für das Betriebssystem Microsoft Windows Mobile auf.

Die digitalen Gefahren verbreiten sich dabei zur Zeit noch per MMS und Bluetooth aber je mehr mobile Endgeräte eine Internet-Verbindung aufbauen können desto höher ist das Risiko einer Infektion des Handys über das Internet.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
PCtools
RegistryBooster