THEMEN

Virenschutz McAfee ePolicy Orchestrator hat Sicherheitsleck
Veröffentlicht am Montag, 17.Juli 2006 von Redaktion


Die Virenschutzsoftware McAfee ePolicy Orchestrator hat nach Angaben des Herstellers eine schwere Sicherheitslücke wovon staatliche Behörden und große Unternehmen vorwiegend betroffen sind.


Die staatlichen Behörden und großen Unternehmen setzen McAfee ePolicy Orchestrator ein um damit mehrere tausend Rechner zu verbinden. Das Virenschutzunternehmen McAfee empfiehlt allen Anwendern welche diese Virenschutzsoftware einsetzen ein Update durchzuführen damit die angeschlossenen Rechner vor virtuellen Gefahren wie Viren, Würmern, Trojanern oder Phishing geschützt sind.

Die schwere Sicherheitslücke kannte McAfee nach eigenen Angaben bereits seit Monaten und das Update vom Februar hätten das Leck schließen können. Jedoch gab McAfee damals nicht den Hinweis dass das genannte gravierende Sicherheitsleck besteht und daher hätten nur sehr wenige Kunden das sehr wichtige Update durchgeführt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Scan
Backup