THEMEN

Virenschutz-Produkte von F-Secure weisen Sicherheitsloch auf
Veröffentlicht am Freitag, 11.Februar 2005 von Redaktion


Das Sicherheitsunternehmen F-Secure weist auf eine kritische Sicherheitslücke in seinen Virenschutzprogrammen hin, mit dem sich unter anderem Code einspielen und starten lässt.


Um ein Code einzuschleusen reiche es nach Angaben des Unternehmens bereits aus, wenn eine manipulierte Mail überprüft werde und stelle die größte Gefahr dar, weil damit Angreifer ein Mail-Gateway unter Kontrolle bringen könnten.

Auch seien http sowie FTP bei Endanwendern gefährdet und wird von F-Secure als hoch risikoreich eingestuft.

Die Virenschutzprogramme Internet Security 2004, 2005 sowie Anti-Virus 2004, 2005 und F-Secure Personal Express sind gefährdet, wofür aber bereits Hotfixes via Automatik-Update zur Verfügung stehen. Besitzt man ein anderes F-Secure Programm, muss ein Patch manuell heruntergeladen und installiert werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Steganos
Norton Anti Virus Software