THEMEN

Virenschutzfirmen geben Entwarnung vor Sober
Veröffentlicht am Montag, 09.Januar 2006 von Redaktion


Die Virenschutzfirmen F-Secure, Messagelabs und Websense geben bezüglich der aktuellen Sober-Variante eine Entwarnung aus, weil die Administratoren genug Zeit hatten um sich auf diesen Wurm einzustellen und er stellte bisher auch keinen großen Schaden an.


Die Antiviren-Software der Virenschutzfirmen ist nach deren eigenen Angaben auf dem aktuellsten Stand und die Internet-Provider sollten die Webseiten blockieren wo sich der gefährliche Wurm befindet.

Im Winter sorgte der Wurm Sober.X für Aufruhr bei den Surfern indem er sich als eMail vom FBI, CIA und Bundeskriminalamt tarnte. Selbst wenn der große Angriff durch diesen Wurm bislang ausgeblieben ist, sollte jeder Surfer stets wachsam sein und seine Virenschutz-Software aktualisieren.

Für eine zusätzliche Sicherheit sorgt die Aktualisierung des Betriebssystems Microsoft Windows, der Einsatz einer Firewall und die Nutzung eines Alternativ-Browsers wie Opera, Firefox oder Netscape damit der eigene Rechner relativ sicher vor Viren, Würmern und Trojanern ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Backup