THEMEN

Visa Kreditkarten durch Hacker bedroht
Veröffentlicht am Mittwoch, 22.März 2006 von Redaktion


Der Kreditkartenkonzern Visa warnt nach einem Bericht von silicon.de vor einem Fehler in der eigenen Kreditkarten-Software die es Hackern ermöglicht an sensible Daten wie Passwörter und Kundendaten gelangen. Der Fehler befindet sich in der Zusatzfunktion der Kreditkartensoftware wo Kundendaten, Passwörter und weitere Informationen gespeichert werden können.


Diese Zusatzdaten speichern die kleine und mittelständische Einzelhändler allerdings unwissend denn laut den Visa AGB ist die Speicherung solcher Daten nicht erlaubt. Gegenüber Visa behauptet Fujitsu Transaction Solutions der Hersteller der Kreditkartensoftware dass diese nicht dazu in der Lage sei Kundendaten zu entwenden und würde dazu auch nicht eingesetzt.

Das Unternehmen Fujitsu Transaction Solutions möchte nun ein Software-Update durchführen damit das genannte Problem behoben wird. Vor einer Weile hatte der Finanzkonzern Citigroup aufgrund verdächtiger Abhebungen über 200.000 Kreditkarten in den Ländern Großbritannien, Kanada und Russland gesperrt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ZoneAlarm
Symantec