THEMEN

Vorsicht bei der Bitte um den TAN Block Foto
Veröffentlicht am Dienstag, 27.November 2012 von Redaktion


Die Cyberwelt stellt immer wieder aufs Neue ihre Kreativität unter Beweis wenn es beispielsweise darum geht die Konten ihrer potentiellen Opfer zu plündern. Aktuell sind Phishing-e-Mails im Umlauf in welchen die Kunden der Deutschen Bank aufgefordert werden ihren TAN-Block zu fotografieren und dieses Foto auf einer speziellen Seite hochzuladen. Wer jedoch der Aufforderung nachkommt tappt in die Falle der Betrüger.



In den aktuellen Phishing Mails wird den Bankkunden suggeriert, dass die Bank vorgeblich das iTAN-Verfahren am 1. Januar 2013 abschaffen würde und dann für alle Kunden die mobile TAN / mTAN einführen werde.

Berichten zufolge setzten die Betrüger ihren potentiellen Opfer eine recht kurze Frist um das geforderte Foto des TAN-Blocks hochzuladen. Um das Foto des eingescannten TAN-Blocks hochladen zu können werden den Opfern ein Link mitgeschickt welcher auf eine recht gut nachgebaute Seite der Bank führt.

Vorgeblich brauchen die Mitarbeiter der Bank das Foto des TAN-Blocks für die Bearbeitung der Umstellung. Allerdings werden auch die Login-Daten und die Mobilfunknummer des Bankkunden von den Betrügern für den Zugang zum Upload eingefordert. Falls der Bankkunde der Aufforderung nicht nachkommt drohen vorgeblich die Sperrung seines Onlinebanking-Kontos und zusätzlich Kosten für die Beantragung für das mTAN-Verfahren.

Die Umstellung von der altbekannten iTAN auf das mTAN-Verfahren ist für Bankkunden weder neu noch ungewöhnlich. Wer allerdings vorgeblich von seiner Bank aufgefordert wird ein Foto seines TAN-Blocks hochzuladen oder persönliche Daten auf einer speziellen Seite preiszugeben, sollte dieser Aufforderung auf keinem Fall nachkommen, sondern Kontakt mit seinem Geldinstitut aufnehmen.

Dieser Kontakt sollte jedoch über die offizielle e-Mail-Adresse, eine Hotline-Nummer oder aber Telefonnummer hergestellt werden, welche bereits seit längerer Zeit bekannt ist und eventuell auch schon für Kontakte genutzt wurde.

Banken fordern ihre Kunden nicht auf ihren TAN-Block zu fotografieren um das Foto anschließend hochzuladen. Die Deutsch Bank weist ihre Kunden bereits seit einigen Tagen auf die aktuelle Gefahr hin.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Bitdefender
RegistryBooster