THEMEN

Warum sammelt und speichert Easycash EC Karten Daten
Veröffentlicht am Freitag, 24.September 2010 von Redaktion


Bezahlen per EC-Karte hat sich in den vergangenen Jahren als beliebte Zahlungsweise etabliert, sei es durch EC-Karte plus Eingabe der Pin oder EC-Karte plus Unterschrift. Nun wird berichtet, dass nach Recherchen des NDR die Easycash GmbH aus Ratingen möglicherweise alle Zahlungen mit EC-Karte plus Unterschrift dauerhaft aufgezeichnet hätten.



Bezahlen per EC-Karte ist einfach und auch bequem. Das Bezahlen mit der EC-Karte hat sich in den vergangenen Jahren als beliebte Zahlungsweise etabliert. Dabei ist es für den EC-Karten-Inhaber unerheblich ob dieser mit EC-Karte plus Eingabe der Pin oder EC-Karte plus Unterschrift bezahlt. Die Easycash GmbH aus Ratingen ist der größte deutsche Payment-Provider. Nun wird berichtet, dass nach Recherchen des NDR die Easycash GmbH aus Ratingen möglicherweise alle Zahlungen mit EC-Karte plus Unterschrift dauerhaft aufgezeichnet hätten.

Weiter wird berichtet, dass ein Datenpool angelegt wurde, um die Zahlungsfähigkeit der Kartenbesitzer überprüfen zu können. Zahlt ein EC-Kartenbesitzer mit seiner EC-Karte plus Unterschrift wird von Easycash der Betrag, der Zeitpunkt, der Zahlungsort so wie die Karten- und Kontodaten des Karteninhabers gespeichert. Derzeit wird darüber diskutiert ob Easycash unrechtmäßig Daten von Millionen Kunden gespeichert und verarbeitet habe. Datenschützer und einige Politiker kritisierten das Vorgehen des größten deutschen Payment-Provider und sprechen von einem neuen Datenskandal.

Die FDP-Innenexpertin Gisela Piltz sagte zu dem Vorwürfen: "So wie Bankverbindungen ihrem Inhaber eindeutig zugeordnet werden, handelt es sich ohne jeden Zweifel um personenbezogene Daten. Wer anderes behauptet, hat augenscheinlich noch nicht einmal die Grundzüge des deutschen Datenschutzrechts verstanden."

Von Easycash ist zu hören, dass bei jedem Bezahlvorgang mit EC-Karte zwar der Umsatz und die Kartendaten gespeichert werden, die erhobenen Vorwürfe werden von dem Unternehmen jedoch zurück gewiesen. Frank Wio, ist bei Easycash für das Tagesgeschäft zuständig und äußerte sich zu den erhobenen Vorwürfen der Datenspeicherung: "Wir sind gesetzlich und steuerrechtlich verpflichtet, das zu tun." Von Unternehmensseite ist zu hören, dass das Unternehmen eng mit Datenschützern zusammen arbeite und dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
online Anti Virus Scan
Emsi Software