THEMEN

Webseite der Berliner FDP von Hacker angegriffen
Veröffentlicht am Montag, 06.März 2006 von Redaktion


Nach der Sonntagsausgabe der Berliner Morgenpost wurde die Webseite der Berliner FDP am Freitag der letzten Woche von einem Hacker angegriffen der die Startseite durch eine Micky Maus ersetzte. Gegen den unbekannten Hacker hat die FDP nun eine Strafanzeige gestellt.


"Wir haben über die Firma, die unseren Internetauftritt betreut, eine IP-Adresse, einen bestimmten Anschlusstyp und eine bestimmte eMail-Adresse herausgefunden. Mit diesen Daten gehen wir jetzt zur Staatsanwaltschaft. Denn das war ein Delikt, das verfolgt werden muss.", sagte der Landesgeschäftsführer Horst Krumpen von der Berliner FDP.

Seit einiger Zeit sorgt ein unbekannter Insider unter den Pseudonym Micky Maus bei der FDP für Unruhe, weil er Parteimitglieder per eMail über die neuen Machtverhältnisse innerhalb der Partei informierte.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch unklar ob der Insider für den Hacker-Angriff auf die Webseite der FDP verantwortlich ist oder jemand nur vom Pseudonym profitieren wollte. Es besteht aber nach Angaben des Landesvorstandes der FDP eine konkrete Spur die zum Hacker führen könnte.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Panda Security
free McAfee Anti Virus download