THEMEN

Websense warnt vor Keyloggern in Unternehmen
Veröffentlicht am Mittwoch, 17.Mai 2006 von Redaktion


Die Virenschutzfirma Websense warnt vor Keyloggern die in jedem fünften Unternehmen zu finden sind und sensible persönliche Daten stehlen indem diese die Tastatureingaben aufzeichnen.


Neben den Keyloggern welche die Tastatureingaben aufzeichnen gibt es noch Varianten die Screenshots machen und somit Cyberkriminellen ermöglichen an sensible Daten zu gelangen wozu besonders Logindaten gehören.

Die Zahl der infizierten Netze in Unternehmen nahm im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent auf 17 Prozent nach 12 Prozent deutlich zu was besonders an den Spyware-Rootkits liegt welche praktisch jeder Surfer im Netz erwerben kann.

Im Zuge einer Umfrage von Websense äußerten 92 Prozent der IT-Kräfte der Unternehmen die Vermutung dass das eigene Firmen-Netzwerk im vergangenen Jahr mit Spyware infiziert war ohne dass es bemerkt wurde. Wie die Umfrage weiter berichtet fühlen sich Angestellte am PC-Arbeitsplatz sicherer als zuhause.

Von den Mitarbeitern wurde zwar schon die Hälfte aufgeklärt was das Thema Phishing betrifft aber 44 Prozent erkennen laut den IT-Verantwortlichen noch keine Phishing-Webseite.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
CA eTrust
Norton Anti Virus Scanner