THEMEN

Weltweites Spamaufkommen um 15 Prozent gesunken
Veröffentlicht am Mittwoch, 10.Juni 2009 von Redaktion


Auch wenn Spam und Viren zum alltäglichen Ärgernis eines jeden Internetnutzers gehören sind sie nicht nur lästig, sie können auch durchaus gefährlich für den Rechner werden. Um so erfreulicher ist es, wenn das Spamaufkommen nach abschalten des Webhosters Pricewert derzeit mit etwa Minus 15 Prozent deutlich zurück gegangen ist.



Es heißt, dass auf Pricewert der Command-and-Control-Server des Botnetzes Cutwail gehostet wurde. Im letzten Monat war er noch weltweit für etwa 35 Prozent des Spamaufkommens verantwortlich. Nachdem Pricewert letzte Woche geschlossen wurde hat das weltweite Spamaufkommen deutlich abgenommen. Untersuchungen ergaben, dass Cutwail im vergangenen Monat für 35 Prozent aller verschickte Spam-Mails verantwortlich war.

Fachleute gehen davon aus, dass auf Pricewert Command-and-Control-Server für Cutwail aber auch für das Botnetz Pushdo gehostet wurde. Nach neuesten Untersuchungen ist das Spamaufkommen in den letzen Tagen um 15 Prozent gesunken. Der Spam-Experte bei Symantecs MessageLabs, Matt Sergeant sagt zu der derzeit durchaus erfreulichen Entwicklung: "Vorerst beobachten wir ein niedrigeres Spam-Aufkommen als üblich."

Leider ist es inzwischen eine Tatsache, dass Kriminelle sich nach Niederlagen relativ rasch erholen, von daher ist damit zu rechnen, dass Cutwail recht schnell wieder aktiv wird. Spammer wissen inzwischen, dass sie sich nicht auf einen Anbieter verlassen dürfen und dass ein Back-up für ihre Command-and-Control-Server für sie sehr wichtig ist. Es ist bekannt, dass ein US-Bezirksgericht nach einer Anzeige der Federal Trade Commission (FTC) aktiv wurde und letzten Donnerstag die Geschäfte von Pricewerts mit einer einstweiligen Verfügung erstmal gestoppt hat.

Es heißt, dass Pricewerts den Betrieb von Botnetzen unterstütz bzw. an ihnen beteiligt gewesen sein soll. Derzeit ist das Unternehmen noch nicht rechtskräftig verurteilt, die mündliche Verhandlung ist für nächste Woche Montag, also den 15. Juni angesetzt. Auch wenn derzeit das Spamaufkommen rückläufig ist, sollte man nicht davon ausgehen, dass das so bleiben wird.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Agnitum
online Anti Virus Scan