THEMEN

Winamp schliesst riskantes Sicherheitsleck
Veröffentlicht am Dienstag, 31.Januar 2006 von Redaktion


Ein Tag nachdem für das Programm Winamp im World Wide Web ein Exploit auftauchte, wurde das Sicherheitsleck mit Winamp 5.13 nun geschlossen und es wird empfohlen auf diese aktuelle Version der Software zu wechseln damit der eigene Rechner wieder relativ sicher ist und nicht von Hackern erobert werden kann.


Das Sicherheitsleck wurde ausgenutzt indem mit der Öffnung einer manipulierten Winamp-Wiedergabeliste ein Puffer Überlauf ausgelöst wird. Ein Anwender muss nur eine veränderte Playlist-Datei öffnen und schon haben fremde Personen wie beispielsweise Hacker die Möglichkeit den Rechner fast komplett zu kontrollieren.

Wer Winamp 5.12 oder eine Vorgängerversion auf seinen Rechner installiert hat der setzt sich der Gefahr aus dass sein Computersystem von Hackern erobert wird. Ist ein Rechner erst einmal unter Kontrolle gebracht so kann der Angreifer an sensible Informationen wie etwa Bankdaten gelangen und somit auf Kosten des Anwenders im globalen Dorf einkaufen oder Waren bei Ebay ersteigern.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus on line
F-Secure