THEMEN

Wochenbericht: Neue Trojaner u. Hackertools unterwegs
Veröffentlicht am Samstag, 10.September 2005 von Redaktion


Der aktuelle Wochenbericht der Virenschutz-Firma Panda Software berichtet, dass in der letzte Woche ein neuer gefährlicher Wurm, Trojaner und Hacking-Tool im Netz unterwegs waren.


Der Wurm Sdbot.EXG nutzt die Sicherheitslecks beim Microsoft Workstation Service, LSASS, RPC-DCOM, SQL-Server 2000 und Plug & Play PnP aus wobei er sich mit seinen eigenen FTP-, und TFTP-Server selbst weiter versenden kann.

Sobald der Wurm einen Rechner infiziert hat, nimmt er Verbindung mit IRC-Servern auf, wovon er weitere Befehle erhält und dabei ein Update ausführt oder Dateien herunterlädt.

Der Trojaner Cimuz.X ist in der Lage nach einer Installation auf einen Computer einen Port zu öffnen, um ihn als http-Proxy zu nutzen und startet PHP-Scripte von verschiedenen Webseiten wodurch der Auto darüber informiert wird, dass der Rechner infiziert wurde. Außerdem versteckt er sich in Programmen die keine Internet-Beschränkung haben, um nicht von einer Firewall entdeckt zu werden, trägt sich in die Windows-Registry ein und verwendet Komponenten von anderen Trojanern.

Die zwei Hacking-Tools GuardMon und SpyEx zeichnen jeweils die Tastatur-Eingaben der Nutzer aus wodurch der Autor an sensible Daten wie Passwörtern gelangen kann.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
claviscom