THEMEN

Wurm BlackAngel B droht mit Tod
Veröffentlicht am Donnerstag, 15.Juni 2006 von Redaktion


Die Virenschutzfirma hat den Wurm BlackAngel B entdeckt und warnt vor deren Verbreitung. Der Wurm BlackAngel B zeigt nach der Infizierung eines Rechners ein finsteres Bild wo dem Anwender gedroht wird in vier Tagen zu sterben. Er konnte laut Panda Software bereits zahlreiche Rechner infizieren.


Als Verbreitungsweg nutzt der finstere Wurm BlackAngel B den Instant-Messaging Dienst MSN und versendet sich an alle aktive Kontakte die er in der Kontaktliste findet. Der Wurm tarnt sich bei seiner Verbreitung als Video mit dem Namen "Fantasma" und sobald die Datei geöffnet wird erscheint ein Bild dass ein Mädchen zeigt welches droht dass der Anwender in vier Tagen sterben wird.

Nachdem der Wurm BlackAngel B einen Rechner infiziert hat erfolgt eine Veränderung der Einstellungen und deaktiviert installierte Sicherheitsprogramme wie eine Virenschutzsoftware oder Firewall. Die Programme werden deaktiviert damit der Wurm unentdeckt bleibt.

Wer seinen Rechner vor dem Wurm BlackAngel B schützen möchte der sollte keine MSN-Nachrichten öffnen welche die Betreffzeilen "Fantasma", "jaja look at that" oder "mira este video" enthalten.

Zur weiteren Sicherheit ist es empfehlenswert die Virenschutzsoftware sowohl zu aktivieren als auch eine regelmäßige Aktualisierung durchzuführen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
claviscom
Anti Virus Comparison