THEMEN

Zahl der Viren um satte 278 Prozent gestiegen
Veröffentlicht am Mittwoch, 27.April 2005 von Redaktion


Die Zahl der Viren stieg im Vergleich zum dritten Quartal letzten Jahres um satte 278 % wobei der gefährliche Wurm Mytob rund 74 Varianten zählt und von den anderen zwei Würmern Kelvir und Bropia bislang 25 bzw. 36 Versionen existieren.


Die Strategie von einem digitalen Missetäter mehrere Varianten und Versionen im Internet zu verbreiten überfordert traditionelle Sicherheitslösungen sowie ungeschützte Rechner.

Der eigene Rechner kann nur dann vor dieser Malware geschützt werden, wenn die installierte Virenschutzsoftware diese auch erkennen kann. Aus diesem Grund sollte die Virenschutzsoftware täglich aktualisiert werden.

Damit der Rechner vor digitalen Gefahren aus dem Netz geschützt ist, sollten als weitere Sicherheitsmaßnahme unbekannte Mails und deren mögliche Dateianhänge einfach ignoriert und sofort gelöscht werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Norton Anti Virus 2007