THEMEN

Zahl der Wuermer bei Windows steigen um 400 Prozent gegenueber 2003
Veröffentlicht am Montag, 20.September 2004 von Redaktion


Nach einem heute veröffentlichten Bericht des Softwareunternehmens Symantec stieg die Zahl der Würmer gegenüber dem Jahre 2003 um 400 % auf 5000 an, welche dass sehr weit verbreitete Betriebssystem Microsoft Windows betreffen.


Damit Sicherheitslücken ausgenutzt werden können, schließen sich laut den Experten immer häufiger Spammer und Virenautoren zusammen um gemeinsam davon zu profitieren, mittlerweile würden Hacker sogar die geknackten Zugangsdaten von Systemen an Spamversender verkaufen.

„Sicherheitslücken werden schneller denn je ausgenutzt, während die Angreifer sich ausgefeilter Technik bedienten, um sich zu bereichern“, erklärte Arthur Wong, der Vizepräsident von Symantec.

Nach nur sechs Tagen tauche erste Malware auf, welche einen Programmfehler ausnutze, nachdem ein Sicherheitsproblem bekannt geworden sei und es komme immer öfter vor dass die Angreifer per Phishingmails an das Geld der unbescholtenen Empfänger herankommen möchten.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Security
Nortan Anti Virus