THEMEN

Zehn Sicherheitslecks beim MS Internet Explorer geschlossen
Veröffentlicht am Mittwoch, 12.April 2006 von Redaktion


Der US-Softwarekonzern Microsoft schließt mit dem aktuellen Patch zehn Sicherheitslecks beim weit verbreiteten Browser Internet Explorer. Damit ist der eigene Rechner und die darauf gespeicherten Daten wieder relativ sicher vor Viren, Würmern, Hackern und Cyberkriminellen.


Mit dem Patch wird beim Microsoft Internet Explorer das gefährliche createTextRange() Sicherheitsleck geschlossen wofür bereits erste virtuelle Störenfriede im World Wide Web auftauchten. Daneben werden mit dem Patch weitere acht Sicherheitslücken geschlossen.

Der Patch schließt alle zehn Sicherheitslecks ab dem Microsoft Internet Explorer 5.01 wobei das Sicherheitsupdate direkt über Windows durchgeführt werden kann. Außerdem stehen Patches zur Schließung einiger Sicherheitslücken beim Betriebssystem Microsoft Windows, der Mailsoftware Outlook Express und FrontPage Server-Erweiterungen auf der Webseite des Softwarekonzerns zum Download zur Verfügung.

Wer möchte dass seine eigenen Daten sicher sind, der sollte den Patch auf seinen Computer installieren und damit die teilweise gefährlichen Sicherheitslecks schließen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
MacAfee Anti Virus
Panda Security