THEMEN

Zeus Malware hat deutsche Banken im Visier
Veröffentlicht am Mittwoch, 14.Juli 2010 von Redaktion


Die Cyberkriminellen setzen derzeit auf den Zeus Bot um sensible Zugangsdaten von Kunden deutscher Banken zu entwenden. Die Software kann die Zugangsdaten beim Onlinebanking ausspionieren und wie sich der Bot verhalten soll, stellt der Onlinekriminelle über einen Kommando-Server ein.



Die Cyberkriminellen setzen derzeit auf den Zeus Bot um sensible Zugangsdaten von Kunden unterschiedlicher deutscher Banken zu entwenden. Die Software kann die Zugangsdaten beim Onlinebanking ausspionieren und wie sich der Bot verhalten soll, stellt der Onlinekriminelle über einen Kommando-Server ein. Die neue Version 3 des kriminellen Programms arbeitet noch gezielter als seine Vorgänger. Nach Angaben des Sicherheitsexperten Zarestel Ferrer im CA Security Advisor Research Blog arbeitet Zeus 3 mit einer speziellen Konfigurationsdatei, die selbst Sicherheitsleute nur schwer analysieren können.

Die Datei ist mit eingeschränkten Zugriffsrechten ausgestattet und somit besser geschützt. Der gefährliche Bot hat nur noch einen Zugriff auf solche Ressourcen die er selbst für seine Aktivitäten benötigt. Dies bedeutet dass Zeus 3 nur noch auf Webadressen von Banken aus den USA, Deutschland, Großbritannien und Spanien zugreifen kann. Die vier genannten Länder sind in den ersten sechs Monaten diesen Jahres die hauptsächlichen Angriffsziele gewesen und dabei war besonders Spanien das Ziel des Bots. Der spanische Sicherheitssoftware Hersteller Panda-Security hat dieses ebenfalls bestätigt.

In Deutschland sind die Deutsche Bank, Commerzbank sowie Fuducia als Ziele festgelegt worden. Der Kommandoserver befindet sich nach Angaben von Ferrer gegenüber TecChannel in Russland. Den Bot Zeus 3 können Cyberkriminelle für einige tausend US-Dollar erwerben und für ihre kriminelle Ziele einsetzen. Die Eigenschaften des Bots können sie individuell durch Module anpassen und hat einen entscheidenden Einfluß auf den Preis.

Der Datendiebstahl hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Faktor für die schwarze Schattenwirtschaft entwickelt. Die Einnahmen der Cyberkriminellen durch den Datendiebstahl haben mittlerweile eine Milliardenhöhe erreicht mit steigender Tendenz.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Symantec Norton Anti Virus