THEMEN

kritische Windows-Sicherheitslecks geschlossen
Veröffentlicht am Donnerstag, 15.März 2012 von Redaktion


Der US-Softwarekonzern Microsoft warnt vor einen Hackerangriff innerhalb der nächsten 30 Tage. Die Hacker könnten demnach ein schweres Sicherheitsleck in der Fernwartungsfunktion aller Windows-Betriebssysteme ausnutzen und so die Kontrolle über den Rechner übernehmen. Die Sicherheitslücke ermöglicht es Viren, Würmer oder Trojaner in das Betriebssystem einzuschleusen.



Die Fernwartungsfunktion in MS Windows 7 ist allerdings deaktiviert während dies bei MS Windows XP nicht so ist. Es wird daher empfohlen zu überprüfen, ob die Remote-Funktion tatsächlich abgeschaltet ist. Zu MS Windows 7 sind zwei Updates mit der Bezeichnung KB2621440 und KB2667402 veröffentlicht worden.

Der zweite Patch behebt das Sicherheitsproblem im Remote-Desktop-Server. Die Anwender sind dazu aufgefordert die genannten Patches schnellstens zu installieren, weil die Sicherheitsexperten des Softwareherstellers in den kommenden vier Wochen mit einem Angriff rechnen.

Das Update-Paket MS12-018 schließt das Sicherheitsleck im Kernelmodul-Treiber in allen Windows-Versionen. Das Sicherheits-Update MS012-019 gilt nur für MS Windows 7 und MS Vista. Das Update behebt eine Schwachstelle über welche per Chatfunktion, wie zum Beispiel auf Facebook ein Rechner angegriffen werden könnte. Wer auf seinem Rechner das Betriebssystem MS Windows installiert hat, dem sei der Download der genannten Updates und Patches zur eigenen Sicherheit empfohlen.

Wenn die Aktualisierungen nicht aufgespielt werden sollten, könnten Hacker oder Cyberkriminelle den Computer angreifen und im schlimmsten Fall kontrollieren. Jeden Monat an einem Dienstag veröffentlicht Microsoft im Rahmen des so genannten „Patchday“ wichtige Patches bzw. Updates mit denen Sicherheitslecks geschlossen werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
Norton Security Scan