THEMEN

Aktuelle Umfrage bestaetigt Datenkontrollverlust Gefuehl
Veröffentlicht am Montag, 08.April 2013 von Redaktion


Immer mehr Internet-Nutzer haben offenbar das Gefühl, dass sie zu wenig Kontrolle über ihre im Internet preisgegebenen Daten haben. Laut einer aktuellen Umfrage, welche von dem Sicherheitssoftware-Hersteller Avira im Februar und März 2013 durchgeführt wurde, wünschen sich 86 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sie mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten haben.



Eine Umfrage des deutschen Software-Herstellers Avira bestätigt das subjektive Gefühl, dass Internet-Nutzer offenbar sehr wenig Kontrolle über ihre im Internet preisgegebenen Daten haben. Laut einer aktuellen Umfrage, an welcher im Februar und März 2013 weltweit rund 950 User teilnahmen wünscht sich ein Großteil der Internet-Nutzer mehr Kontrolle sowie auch Mitspracherecht über die Nutzung ihrer Daten.

Laut Umfrageergebnis haben 86 Prozent der Umfrageteilnehmer das Gefühl, zu wenig bis hin zu keinem Mitspracherecht bei der Weiterverwendung ihrer persönlichen Daten zu haben. Die Mehrheit der User wünscht sich verständlicherweise mehr Kontrolle über die persönlichen Daten.

IT-Sicherheitsexperte bei Avira, Sorin Mustaca erklärt: "Die meisten Verbraucher verstehen nicht, was mit ihren persönlichen Informationen im Internet geschieht, und dies schreckt viele ab. In Wahrheit haben die Internet-Surfer mehr Kontrolle, als sie denken.“ Weiter führt der Sicherheitsexperte aus: "Zum Beispiel wissen nur wenige, dass sie Werbetracking in ihren iPhones deaktivieren können. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die "Do Not Track"-Funktion im Browser zu installieren, beispielsweise mit dem Avira Browser Tracking Blocker.

Nicht zuletzt sollten Anwender die Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen bei Social-Networking-Seiten wie Facebook überprüfen und anpassen. Nach wie vor ist kein Hilfsmittel oder keine Security-Lösung in der Lage, den gesunden Menschenverstand zu ersetzen. Daher gilt: Persönliche Informationen sollten online nur geteilt werden, wenn man wirklich möchte, dass sie für jeden öffentlich zugänglich sind."

Die prozentualen Umfrageergebnisse der zweiteiligen Umfrage auf einem Blick:

 Auf die Frage: "In wieweit könnt ihr eurer Meinung nach über die Verwendung eurer persönlichen Daten im Internet bestimmen?" antworteten die Umfrageteilnehmer:

55 Prozent - Ich habe das Gefühl, dass ich so gut wie kein Mitspracherecht habe.
32 Prozent - Ich habe das Gefühl, dass ich wenig Mitspracherecht habe.
7 Prozent - Ich habe das Gefühl, dass ich viel Mitspracherecht habe.
6 Prozent - Ich habe das Gefühl, dass ich ein fast vollständiges Mitspracherecht habe.

Im zweiten Teil der Online-Umfrage wählten die Teilnehmer auf die Frage : "In welchem Maß würdet ihr gern über die Verwendung eurer persönlichen Daten im Internet bestimmen?" die folgenden Antworten:

81 Prozent - Ich hätte gern mehr Mitspracherecht.
16,5 Prozent - Ich bin mit dem Mitspracherecht, das ich momentan habe, zufrieden.
2,5 Prozent - Ich hätte gern weniger Mitspracherecht.

Wer seine Daten bestmöglich schützen möchte, sollte immer genau überlegen, welche Daten wo preisgegeben werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free McAfee Anti Virus
RegistryBooster