THEMEN

Bereits vor Verkaufsstart besteht reges Interesse an Googles Datenbrille
Veröffentlicht am Donnerstag, 16.Mai 2013 von Redaktion


Seit Monaten gibt es immer wieder neue Berichte über die Datenbrille Google Glass. Während einige Datenschützer der Datenbrille eher Kritisch gegenüberstehen, sehen einige IT-Experten diese als technischen Meilenstein. Laut einer Umfrage können sich rund 14 Millionen Deutsche bereits vorstellen die Datenbrille, welche 2014 in den Handel kommen soll, zu nutzen.



Anfang 2012 wurde Google Glass erstmals offiziell vorgestellt. Obwohl die Datenbrille noch nicht im Handel ist und der Start des Produkts mehrfach verschoben wurde, so scheint das Interesse an dem Produkt bei bestimmten Altersgruppen recht groß zu sein.

Ab Anfang 2014 soll Google Glass offiziell erhältlich sein. Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Aris, welche für den Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. / BITKOM durchgeführt wurde, können sich offenbar rund 14 Millionen Deutsche vorstellen die Datenbrille zu nutzen.

Offenbar ist das Interesse bei Männern und jüngeren Umfrageteilnehmern an dem Gerät, mit welchem beispielsweise aktuelle Informationen wie e-Mails oder Navigationshinweise direkt ins Sichtfeld einblendet werden können, größer als bei den befragten Frauen und älteren Männer. Darüber hinaus soll es auch möglich sein Fotos und Videos aus dem Blickwinkel des jeweiligen Google Glass-Trägers aufzunehmen.

Während 20 Prozent der Umfrageteilnehmer durchaus ein Interesse an Googles Datenbrille bekundeten, erklärten knapp 7 Prozent der Befragten, dass diese sich sicher seien eine Datenbrille zu nutzen sobald diese erhältlich sei. Skeptisch gegenüber der Datenbrille waren 35 Prozent der Umfrageteilnehmer und 37 Prozent erklärten sogar, dass diese das neue Gerät keinesfalls nutzen werden.

Während rund 9 Prozent der männlichen Befragten die Datenbrille nutzen würden, so sind es lediglich 5 Prozent der weiblichen Umfrageteilnehmer. 12 Prozent der 14- bis 29-jährigen erklärten, dass sie eine Datenbrille einsetzen würden. Bei den 30- bis 49 jährigen hingegen können sich lediglich 10 Prozent vorstellen eine solche Brille zu nutzen.

Mit zunehmenden Alter nimmt das Interesse an dem Gerät offensichtlich noch weiter ab. Laut Umfrageergebnis würden von den 50- bis 64-jährigen Teilnehmern lediglich 4 Prozent eine Datenbrille nutzen und von den über 65 jährigen würde fast niemand ein solches Gerät einsetzen wollen. An der Umfrage nahmen 1.006 Bundesbürger ab 14 Jahren teil.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trojaner Anti Virus
AVG Anti Virus