THEMEN

Eigenverantwortung fuer Rechner heute wichtiger denn je
Veröffentlicht am Montag, 25.Januar 2010 von Redaktion


Die vor einigen Tagen geschlossene, gravierende Sicherheitslücke im Internet Explorer hat viele Internet Nutzer verunsichert. Die Tatsache, dass Microsoft seit Monaten von der Schwachstelle gewusst haben soll und seine Nutzer weiterhin großen Gefahren ausgesetzt hat, sollte alle Internet Nutzer dazu animieren ihren genutzten Browser und ihre Sicherheitssoftware auf eventuelle Schwachstellen zu prüfen.



Das durch eine seit Monaten, bei Microsoft bekannte Sicherheitslücke Internetkriminelle Großangriffe auf über 30 IT Unternehmen durchführen konnten, sorgt für allgemeine Verunsicherung bei vielen Internet Nutzern. Das Hacker in die Systeme von zum Beispiel Google eindringen konnten hat wohl viele überrascht. Die groß angelegten Hackerangriffe auf große IT-Unternehmen beweist einmal mehr, dass nicht nur Rechner privater Internetnutzer durch Internetkriminelle gefährdet sind.

Sicherheitsexperten empfehlen jedem Internet Nutzer ihren Browser auf Sicherheitslücken zu überprüfen. Die Browser-Überprüfung sollte jeder Internet-Nutzer vornehmen und zwar ganz unabhängig davon, ob er den derzeit ins Gespräch gekommenen Internet Explorer auf seinem Rechner installiert hat oder alternative Browser, wie zum Beispiel Firefox oder Opera.

Es ist bekannt, dass Computerkriminelle für ihre Angriffe Sicherheitslücken ausnutzen. Generell wird empfohlen, immer die neuesten Sicherheitsupdates zeitnah auf seinem System zu installieren, denn die neuesten Versionen des Browsers sind meist den neuesten Angriffsmethoden angepasst. Eine beliebte Angriff-Methode von Internetkriminellen sind zum Beispiel Links, die Internet-Nutzer auf verseuchte Seiten locken sollen. Derartige Links, die zum Beispiel einen Gewinn versprechen, haben wohl alle Internet-Nutzer schon bekommen.

Um seinen Rechner vor einem Hackerangriff zu schützen, sollten User derartige Links ignorieren. E-Mail Anhänge von unbekannten Absendern sollten sehr genau überprüft werden, ob sie geöffnet oder ungelesen in den Virtuellen Papierkorb verschoben werden. Beim surfen im Internet sollte man darauf achten, dass man sich auf vertrauenswürdigen Internetseiten befindet. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn man sich aus dem Internet unbekannten Inhalte herunter geladen hat, sei es absichtlich oder unbeabsichtigt.

Ganz wichtig ist dass, man seinen Rechner durch aktuelle Sicherheitssoftware vor Übergriffen schützt, dazu gehört eine Firewall, die eventuelle Angriffe bereits über das Netzwerk verhindert. Anti-Spyware-Programme bieten zusätzlichen Schutz für jeden Rechner. Ganz wichtig, für jeden Rechner ist eine aktuelle Antiviren-Software. Kein User sollte mit seinem Rechner schutzlos ins Internet gehen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
McAfee Anti Virus Software
Symantec