THEMEN

Firefox Add-On wird seit Monaten unbemerkt von Microsoft verteilt
Veröffentlicht am Dienstag, 02.Juni 2009 von Redaktion


Wie nun bekannt wurde, wird von Microsoft durch ein automatisch an Windows-Nutzer ausgeliefertes Update seines NET-Frameworks gleichzeitig unbemerkt von Usern ein Firefox-Add-On mit installiert. Hierbei handelt es sich um eine Microsoft .NET Framework Assistent Erweiterung.



Mit der Erweiterung die mit der sog.ClickOnce-Technik ausgerüstet ist, wird die Installation von Software durch Webseiten mit dem Anklicken von nur einem einzigen Link möglich. Microsoft verteilt und installiert das Add-on schon seit geraumer Zeit im Rahmen der Updates für das .NET-Framework. So wie es aussieht scheinen nun immer mehr Usern darüber zu stolpern, dass auf ihren Rechner die Funktion unbemerkt installiert wurde.

Auch wenn von ClickOnce kein großes Risiko ausgeht, so stellen sich wohl derzeit immer mehr Windows-Nutzer die Frage in wieweit sie dem Unternehmen noch vertrauen können, wenn ungefragt Erweiterungen installiert werden die von ihnen nur sehr schwer wieder entfernt werden können. Ob sie weiterhin automatische Updates zulassen wollen oder nicht oder ob sie dann vielleicht sogar die Kontrolle über ihren Rechner verlieren.

Die Add-On-Funktion lässt sich lediglich durch Eingriffe in die Registry wieder vom Rechner zu entfernen. Das sie von Firefox nicht weiter ungefragt auf das System geladen wird, das lässt sich durch einen Mausklick verhindern. Im geöffneten Firefox Browser unter "Extras / Einstellungen / Sicherheit" befindet sich die Funktion: "Warnen, wenn Webseiten versuchen Add-ons zu installieren". Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir diese Funktion zu aktivieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Samstag, 13.Juni
ist echt ein hammer, aber die einstellung "warnen, wenn webseiten versuchen add-ons zu installieren, wird nichts nützen. wird ja bei einem windowsupdate ungefragt installiert.


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 12.Juni
eine unglaubliche Geschicht: Wie kommt Microsoft dazu, in meinen Programmen (=Firefox) rumzumurksen??


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Protection
EZ Trust Anti Virus