THEMEN

Hacker umgehen Spamschutz Captcha
Veröffentlicht am Dienstag, 11.März 2008 von Redaktion


Nach dem aktuellen Intelligence Report für den Monat Februar 2008 der Virenschutzfirma MessageLabs nutzen die Hacker verstärkt Techniken um den weit verbreiteten Spamschutz Captcha zu umgehen. Damit schützen sich Blogs, Webhoster, Webseitenbetreiber, Provider und Unternehmen vor Spam-Mails.



„Aber ganz gleich, ob Web-Kriminelle einen Algorithmus, einen ‚Mechanical Turk’ oder eine Kombination aus beiden Techniken nutzen: Es wächst der Druck auf die E-Mail-Provider, bei ihren Anti-Spam-Verfahren mit den Methoden der Spammer Schritt zu halten. CAPTCHAs sind eigentlich naturgemäß auf Tests beschränkt, die ein Mensch realistischerweise lösen kann. Mittlerweile mehren sich jedoch die Zweifel, ob solche Verfahren tatsächlich auch auf lange Sicht ein wirksames Instrument sind, um E-Mail-Dienste vor Missbruch zu schützen.“, erklärte Mark Sunner der Chief Security Analyst von MessageLabs.

Die Hacker erreichen bei der Aushebelung des Spamschutzes Captcha eine Erfolgsquote von 20 bis 30 Prozent. Die eigenen Botnetze nutzen die Cyberkriminellen im Anschluss dazu um zahlreiche Benutzerkonten anzulegen mit dem Ziel sowohl millionenfach Spam-Mails als auch Phishing-Angriffe durchzuführen. Jetzt ist es Hackern sogar gelungen den Captcha-Schutz bei Googles Maildienst Gmail zu umgehen. Denn es wurde ein rapider Anstieg von Spam-Mails über Gmail verzeichnet.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free Yahoo Anti Virus
claviscom