THEMEN

Hacker verursachten Stromausfall in den USA
Veröffentlicht am Montag, 21.Januar 2008 von Redaktion


Nach Informationen von Alan Paller, der Leiter des SAN Institute ist, am gestrigen Sonntag auf einer Sicherheitskonferenz wurde mindestens ein großer Stromausfall von Hackern verursacht.



Laut einem Dokument des US-Geheimdienstes CIA fanden Angriffe über das Netz statt um die Stromversorgung in Teilen der USA lahmzulegen. Demnach kam es zu einem Stromausfall in mindestens einer Stadt, der durch einen Hacker-Angriff ausgelöst worden war.

Der CIA habe sich zur Veröffentlichung des brisanten Dokuments entschieden damit die Verantwortlichen bestehende Sicherheitslecks abdichten. Außerdem sollten sich die Verantwortlichen auf solche Fälle einstellen. Die Angriffsziele der Hacker haben sich in den vergangenen Jahren geändert und zielen jetzt wie es scheint auf sensible Einrichtungen wie Kraftwerke oder Stromnetze.

Die Betreiber einer solchen Infrastruktur müssen sich wohl auf mögliche Hacker-Angriffe einstellen und die Systeme entsprechend absichern. Ein landesweiter Stromausfall hätte unabsehbare Folgen für die US-Wirtschaft aber wenn die Verantwortlichen richtig reagieren, dürfte es für Hacker schwer werden entsprechende Angriffe auf sensible Infrastrukturen durchzuführen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus gratis
Sophos Anti Virus