THEMEN

Im Juli beginnt der Prozess gegen britische LulzSec Hacker
Veröffentlicht am Dienstag, 26.Juni 2012 von Redaktion


Die Hackergruppe LulzSec trieb im vergangenen Jahr ihr Unwesen im Internet. 2 von 4 in Großbritannien angeklagte junge Männer haben sich dazu bekannt Mitglieder der Gruppe gewesen zu sein. Im Juli 2012 soll der Prozess gegen die jungen Männer eröffnet werden. Berichten zufolge sollen Ryan C. und Jake D. bereits zugegeben haben, dass sie zahlreiche Webseiten angegriffen haben.



Im nächsten Monat soll der Prozess gegen 4 in Großbritannien angeklagte junge Männer eröffnet werden. Ryan C. 19 Jahre alt und Jake D. 18 Jahre alt sollen bereits zugegeben haben, dass sie Mitglieder der Gruppe LulzSec oder auch Lulz Security waren und zahlreiche Webseiten angegriffen haben.

Zu den Zielen der beiden jungen Männer sollen die britische Behörde Serious Organised Crime Agency / SOCA und des US-amerikanischen Auslandsgeheimdienstes CIA gehört haben. Die jungen Männer sollen die Angriffe zwar zugegeben haben, allerdings sollen sie sich dagegen verwehren, dass sie vertraulich Daten im Internet veröffentlicht haben.

Die beiden Mitangeklagten bestreiten ihre Beteiligung an den Hacker-Angriffen. Der 18 jährige Jake D. soll im Internet unter dem Pseudonym Topiary agiert haben. Jake D. wurde vor rund einem Jahr der britischen Polizei verhaftet. Ryan C. soll im WWW / World Wide Web unter den Pseudonymen Anakin, hershcel.mcdooenstein, George hampsterman sowie auch ni aufgetreten sein.

Gegen den 19 jährigen Ryan C. wurde auch in den USA Anklage erhoben. Allerdings wurde bisher auf die Auslieferung verzichtet. Ryan C. wurde nach seiner Verhaftung im Juni 2011 solange auf freiem Fuß gelassen, bis der junge Mann ins Internet ging, was ihm per gerichtlicher Auflage verboten war. Die Gruppe LulzSec sorgte mit Ihren Aktionen im vergangen Jahr weltweit für viel Aufregung.

Nach lediglich 50 Tagen gab die Gruppe im Juni 2011 mit der Abschiedsmeldung "It s time to say bon voyage" / Es ist Zeit zu sagen: Bon Voyage ihre Auflösung bekannt. Einige der Mitglieder sollen nach der Auflösung von LulzSec der Gruppe Anonymous beigetreten sein.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Kaspersky
Stinger Anti Virus