THEMEN

Scareware Betrueger Trio wird von US Behoerden angeklagt
Veröffentlicht am Montag, 31.Mai 2010 von Redaktion


Immer wieder muss vor gefälschter Antiviren Software oder auch Fake-AV gewarnt werden. In den vergangenen Jahren hat sich die gefälschte Sicherheitssoftware zu einer sicheren Einnahmequelle für Internet-Kriminelle entwickelt. Nun hat das FBI hat bekannt gegeben, dass in den USA Anklage gegen drei Männer erhoben wird, die mit Fake-AV über 100 Millionen Dollar ergaunert haben.



Die Angst vieler Internet-Nutzer, dass ihr System mit einer Schadsoftware infiziert sei wird immer wieder von Online-Betrügern schamlos ausgenutzt. Dieses perfide Spiel mit der Angst von Internet-Nutzern, dass ihr System infiziert sei, macht es den Kriminellen so leicht User um viel Geld zu erleichtern. Diese Banden agieren meist weltweit. Das Prinzip ist immer das Gleiche, dem Internet-Nutzer wird suggeriert sein System sei mit einer Schadsoftware infiziert.

Zugleich wird ihm eine angebliche Sicherheitssoftware angeboten. Im günstigsten Fall ist die angebotene, angebliche Sicherheit-Software völlig wirkungslos. Im ungünstigen Fall lädt sich der ahnungslose User mit der gefälschter Antiviren-Software ein Schadprogramm auf seinen Rechner. Bei den nun vom FBI angeklagten 3 Männern handelt es sich um 2 US-Bürgern und einem Schweden.

Die 3 Männer sollen an einem Betrug beteiligt gewesen sein, bei dem mit Hilfe falscher Online-Werbung Internet-Nutzer auf von Internet-Betrüger kontrollierte Webseiten umgeleitet wurden. Es wird berichtet, dass die Kriminellen in über 60 Ländern agierten. Sie sollen weltweit über 1 Millionen nutzlose, angebliche Antiviren-Software für 30 bis 70 Dollar pro Programm an ahnungslose Internet-Nutzer verkauft haben. Von dem Trio wurden nicht nur die Käufer der nutzlosen Programme betrogen.

Auch Internet-Unternehmen, die die angeblichen Anzeigen geschaltet haben wurden nie bezahlt und gehören somit auch zu den Geschädigten. Im Vergleich zu den ergaunerten über 100 Millionen Dollar, durch den Verkauf der nutzlosen Scareware oder auch Fake-AV, können die 85.000 Dollar nicht gezahlten Werbe-Tantieme als Peanuts eingestuft werden. Das Trio, gegen das nun in den USA Anklage erhoben wird, hat im Vergleich zu andern Banden einen relativ geringen Schaden verursacht.

Es gibt Banden die jährlich 180 Millionen Dollar mit gefälschter Antiviren-Software oder auch Fake-AV, mit lediglich einem Botnetz ergaunern. Meist betreiben die Betrüger mehrere Botnetze. Um seinen Rechner vor Infektion und sich vor Abzocke durch Scareware-Betrüger zu schützen sollte jedem Internet-Nutzern immer bewusst sein, dass seriöse Anbieter von Sicherheitssoftware niemals derartigen Methoden wählen um für ihre Produkte zu werben.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Linux Anti Virus
Online Backup