THEMEN

Spam-Volumen drastisch zurueckgegangen
Veröffentlicht am Freitag, 14.November 2008 von Redaktion


Seit Anfang dieser Woche ist das weltweite Spam-Volumen drastisch zurückgegangen und weist nur noch ein Drittel bzw. ein Viertel der vorherigen Aktivität auf. Dafür soll Verantwortlich sein, dass der überwiegend von Cyberkriminellen genutzte kalifornische Webhosting-Provider McColo vom Netz genommen wurde.



Paul Wood, Senior Analyst bei MessageLabs erklärt dazu: "sie waren Host für die Computer, die in großen Botnetzen als Kommando- und Kontrollserver fungiert haben". Das Spam-Volumen ist auf ein Achtel des sonst üblichen Wertes gesunken und blieb zwölf Stunden auf dem sehr niedrigen Niveau.

Wood sagt dazu, "das beweisst, dass es massive Auswirkungen auf die globalen Spam-Aktivitäten hat, wenn Hauptmitglieder der Spam-Schattenwirtschaft ausgeschaltet werden". Es sieht so aus, als hätten diverse große Botnetze durch das McColo-Aus für sie wichtige Server verloren. Der Experte meint dazu: "Eine weitere Analyse unserer Messungen deutet darauf hin, dass die Aktivitäten von Mega-D um 80 Prozent, die von Srizbi um 60 Prozent und die von Rustock um 50 Prozent abgenommen haben".

Die drei genannten sollen zu den größten der Welt gehören. Mit 60 Millionen E-Mails pro Tag wurde Srizbi im Mai als größte Spam-Schleuder der Welt identifiziert. Dazu meint Wood: "Es wird einige Tage dauern, ehe wir sicher wissen, wie die langfristigen Auswirkungen aussehen". Da ihre Spam-Menge täglich sehr unterschiedlich hoch ist, wird es noch einige Tage dauen, bis man weiss ob das "normale Tief" mit dem McColo-Aus zusammen getroffen sind. Klar ist aber auch, dass die Cyberkriminellen hinter den großen Spam-Netzwerken, Wege suchen werden um die Kontrolle über "ihre Botnetze" zurück erobern wollen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
CA eTrust
NETGATE