THEMEN

Symantec hat einen neuen Android Trojaner entdeckt
Veröffentlicht am Dienstag, 31.Januar 2012 von Redaktion


In den vergangenen Jahren haben sich mobile Geräte zu kleinen Taschencomputern entwickelt. So ist es nicht verwunderlich, dass zunehmend Angriffe auf Mobilgeräte registriert werden. Berichten zufolge hat die Virenschutzfirma Symantec in den vergangenen Tagen einen neuen Android-Trojaner namens Counterclank entdeckt. Der Schädling soll angeblich bereits einige Millionen Mal heruntergeladen worden sein.



Internet-Betrüger haben bereits vor geraumer Zeit mobile Geräte für ihre kriminellen Machenschaften entdeckt. In jüngster Vergangenheit wurde immer wieder vor Schadsoftware für Mobilgeräte gewarnt. Berichten zufolge hat die Virenschutzfirma Symantec in den vergangenen Tagen einen neuen Android-Trojaner namens Counterclank entdeckt.

Der Schädling soll bereits einige Millionen Mal heruntergeladen worden sein. Offenbar wird die Schadsoftware über Anwendungen verbreitet, welche im Android Market erhältlich sind. In einem Symantec-Blog-Beitrag ist zu lesen, dass mindestens 13 kostenfreie Spiele den Schädling verbreiten.

Counter Strike Ground Force und CounterStrike Hit Enemy von iApps7, Balloon Game und Be Millionaire von Ogre Games sowie auch Pretty Women Lingerie Puzzle und Sexy Girls Photo Game von Redmicapps sollen beispielsweise die Schadsoftware verbreiten. Berichten zufolge soll Counterclank eine Version des bereits bekannten Schädling Android.Tonclank sein, welcher über Botnetz-Funktionen verfüge und daher in der Lage ist Befehle auszuführen, welche er von einem entfernten Server erhält.

Des Weiteren soll der Schädling in der Lage sein unter anderen die MAC-Adresse, die International Mobile Station Equipment Identity / IMEI sowie auch die International Mobile Subscriber Identity / IMSI, welche auf den Geräten gespeichert sind auszulesen. In einem Blog heisst es: "Die kombinierten Downloadzahlen aller schädlichen Apps weisen darauf hin, dass Counterclank die höchste Verbreitung aller in diesem Jahr entdeckten Schadprogramme hat.

Aktuell lässt sich die von dem US-amerikanisches Softwarehaus Symantecs als gefährlich eingestufte App noch nicht einfach deinstallieren. Obwohl sich Sicherheitsexperten nicht einig sind ob von Counterclank eine Gefahr ausgeht oder nicht, hat Google reagiert und einige der Apps aus seinem Marktplatz entfernt.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Norton Anti Virus
NETGATE